hintergrund.jpg




Energetische Psychologie

Die Energetische Psychologie (EP) ist eine im deutschen Sprachraum noch sehr junge Methode zur Behandlung von psychischen Problemen. Im Vergleich zu klassischen psychotherapeutischen und psychologischen Methoden wird von einem völlig neuen Erklärungs- und Ursachen- modell für die Entstehung psychischer Probleme ausge- gangen. In der Behandlung werden völlig neue, unge- wohnte Wege eingeschlagen. EP gehört heute zu den effektivsten Ansätzen für Post- traumatische Belastungsstörungen und Traumata und findet Anwendung in der Therapie und im Coaching von

  • Ängsten
  • Phobien
  • Panikzuständen
  • Zwangskrankheiten
  • Depressionen
  • hartnäckigen Befindlichkeitsstörungen
  • Selbstblockaden


  • Auch deren körperliche Symptome und Schmerzen können behandelt und aufgelöst werden. Es wird bei der EP davon ausgegangen, dass jedem Problem oder Symptom zusätz- lich zu den ansonsten zu betrachteten Aspekten (emotio- nale, kognitive, auf das Verhalten bezogene und bioche- mische) auf einer anderen Ebene auch eine Störung des bioenergetischen Systems zugrunde liegt. Gefühle hängen sehr eng mit Körperwahrnehmungen zusammen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung negativer Gefühlszustände mit einzubeziehen. Die EP ist eine Technik, bei der nach den Annahmen der traditionell chinesischen Medizin das Energiesystem des Körpers beeinflusst wird. Einführungskurse ( 10 Abende )


    hintergrund.jpg




    hintergrund.jpg